Fellowes logo and banner
Die richtigen Kartons für Ihren Umzug

Die richtigen Kartons für Ihren Umzug.

Auch wenn Sie ein ganzes Zuhause mit unzähligen über die Jahre hinweg gesammelten Habseligkeiten einpacken müssen, ist es mit den richtigen Verpackungslösungen möglich, den Stress eines Umzugs erheblich zu reduzieren.

In Deutschland ziehen jedes Jahr mehr als 11 Millionen Bundesbürger um und mehr als die Hälfte von ihnen entscheidet sich dafür, den Umzug selbst zu organisieren und durchzuführen. Wenn Sie Ihren Umzug gut vorausplanen und den Umfang im Voraus ermitteln, wird dieser in der Regel viel reibungsloser und entspannter ablaufen.

Die Wahl und Verwendung der richtigen Kartons hilft Ihnen, Ihren Umzug wesentlich einfacher zu gestalten. Es wird nicht nur das Packen beschleunigen sowie Zeit und Energie sparen, sondern Ihnen gleichzeitig helfen, Ihre Besitztümer im neuen Heim leichter zu sortieren.

Warum Wellpappekartons?

Sie sind stabil

Sie sind stabil

Umzugskartons sind in der Regel stabiler als herkömmliche Kartons. Alle Bankers Box-Umzugskartons sind aus doppelter Wellpappe gefertigt, was sie wesentlich stabiler macht als Standard-Verpackungskartons.




Sie sind platzsparend

Sie sind platzsparend

Wellpappekartons werden in Flachverpackung geliefert, wodurch sie platzsparend aufbewahrt werden können, bis sie zum Einsatz kommen. Einmal befüllt, können mehrere Kartons, je nach Kartontyp, sicher übereinander gestapelt werden. Einige lassen sich nach Gebrauch zur einfachen Lagerung wieder zu einer flachen Einheit zusammenfalten.



Sie sind schnell aufzubauen

Sie sind schnell aufzubauen

SmoothMove™ Umzugskartons bieten je nach Modell ein FastFold® System mit Schnellaufbau-Anleitung für einen einfachen Aufbau in Sekundenschnelle.Viele sind so konzipiert, dass sie einen schnellen Zugriff auf den Inhalt ermöglichen, und verfügen darüber hinaus über verstärkte Griffe für einen leichteren Transport.



Sie sind umweltfreundlicher

Sie sind umweltfreundlicher

BANKERS BOX®-Umzugskartons werden aus recycelten Materialien hergestellt, sind wiederverwertbar und verfügen über eine FSC®-Zertifizierung, was bedeutet, dass sie aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen. Das macht sie zu einer umweltfreundlicheren Lösung.

Sie sind einfach die bessere Wahl

Ganz gleich ob es darum geht, Ihren Geldbeutel zu schonen, Sie zu entlasten oder kostbare Zeit zu sparen, für jedes Bedürfnis gibt es die richtige Verpackungslösung.

Herkömmliche Kartons erfordern in der Regel die Verwendung von Klebeband an der Unterseite und Oberseite, während manuelle Umzugskartons und SmoothMove™ Umzugsboxen kein Klebeband benötigen – dies reduziert den Umzugsaufwand um einiges.

Klassische Cargo-Boxen haben Klappen an der Oberseite, die zu einem Deckel zusammengeschoben werden können, während klassische manuelle Umzugskartons den zusätzlichen Vorteil bieten, dass sie bei geschlossenem Verschlussdeckel über verstärkte Grifföffnungen verfügen.

Einige SmoothMove™ Umzugskartons warten zudem mit der FastFold-Funktion auf, für einfaches Zusammenbauen. Auch sie verfügen bei geschlossenem Verschlussdeckel über verstärkte Grifföffnungen und lassen sich zur Aufbewahrung leicht wieder einfalten.

Die wichtigsten Schritte für Ihren Umzug

Wenn Sie in den kommenden Monaten einen Umzug planen, finden Sie hier sechs clevere Tipps zum Packen:

1. Ausmisten ist angesagt

Achten Sie darauf, dass Sie nur das einpacken, was Sie auch wirklich brauchen, indem Sie Sachen, die Sie nicht mehr benötigen, mehrere Monate vor Ihrem Umzug verkaufen, spenden oder recyceln. Im ersten Moment mag es wie zusätzlicher Aufwand erscheinen, aber wenn Sie nicht benötigte Gegenstände aussortieren, wissen Sie anschließend genau, wie viele Umzugskartons Sie benötigen und dass Sie nur Dinge mitnehmen, die Sie in Ihrem neuen Zuhause haben möchten. Wenn Sie dies nicht tun, kann es sein, dass Ihr Dachboden oder ein separates Zimmer dauerhaft den Gastgeber für mehrerer Kartons spielen muss, die Sie möglicherweise nie auspacken werden.

2. Sortieren Sie Ihre Sachen nach Wohnräumen

Beginnen Sie einige Monate im Voraus, schauen Sie sich alles an, was Sie einpacken möchten, getrennt nach Räumen, und ordnen Sie dann jeden Gegenstand einer der folgenden drei Kategorien zu: klein und schwer, mittelgewichtig oder groß und leicht. Indem Sie bestimmen, wie viele Gegenstände Sie pro Kategorie besitzen, wird es einfacher sein, herauszufinden, wie viele kleine, mittlere und große Kartons Sie für jeden Raum kaufen müssen.

3. Denken Sie an die kleinen Dinge

Es ist leicht zu unterschätzen, wie viele kleine, schwere Gegenstände sich in einem Haushalt ansammeln, von Büchern und Spielzeug bis hin zu kleinen Küchenutensilien. Hierfür sollten kleine Kartons verwendet werden, die in der Regel im Größenbereich von 305 x 305 x 405 mm liegen, zudem benötigen Sie wahrscheinlich mehrere dieser kleinen Kartons für jeden Raum. Achten Sie darauf, dass Sie ein Gewicht von 20 kg pro Box nicht überschreiten, da dies das Maximum ist, das eine einzelne Person sicher heben kann.

4. Nicht klein, nicht groß

Für Gegenstände mittleren Gewichts wie bspw. Kleidung benötigen Sie mittelgroße Kartons. Diese messen ca. 405 x 405 x 460 mm.

5. Große Kartons für leichte und sperrige Gegenstände

Große Kartons mit Abmessungen von ca. 460 x 460 x 610 mm sind für leichte, sperrige Gegenstände wie Bettwäsche und Handtücher ausgelegt. Diese Kartons sollten nicht mit schweren Gegenständen bepackt werden, und jeder Karton sollte nach dem Befüllen nicht mehr als 20 kg wiegen.

6. Ein Karton für den ersten Tag im neuen HeimVergessen Sie nicht, einen Karton mit den wichtigsten Dingen für den ersten Tag oder Abend in Ihrem neuen Zuhause zu packen. Es gibt einige Dinge, die Sie bei Ihrer Ankunft benötigen und die in einem extra markierten Karton verpackt werden sollten.

Don’t forget an essentials box for the first day or night in your new home. There are quite a few things you may need when you arrive that should be packed in a marked box. Zu diesen Gegenständen gehören beispielsweise Wasserkocher, Tassen, Tee, Kaffee, Snacks, Spülmittel, Geschirrtücher, Staubtücher, Toilettenpapier, Seife, Shampoo, Duschgel, Handtücher, Nachtwäsche und einmal Wechselkleidung pro Person.

 

 

Die richtigen Kartons für Ihren Umzug

Die richtigen Kartons für Ihren Umzug.

Auch wenn Sie ein ganzes Zuhause mit unzähligen über die Jahre hinweg gesammelten Habseligkeiten einpacken müssen, ist es mit den richtigen Verpackungslösungen möglich, den Stress eines Umzugs erheblich zu reduzieren.

In Deutschland ziehen jedes Jahr mehr als 11 Millionen Bundesbürger um und mehr als die Hälfte von ihnen entscheidet sich dafür, den Umzug selbst zu organisieren und durchzuführen. Wenn Sie Ihren Umzug gut vorausplanen und den Umfang im Voraus ermitteln, wird dieser in der Regel viel reibungsloser und entspannter ablaufen.

Die Wahl und Verwendung der richtigen Kartons hilft Ihnen, Ihren Umzug wesentlich einfacher zu gestalten. Es wird nicht nur das Packen beschleunigen sowie Zeit und Energie sparen, sondern Ihnen gleichzeitig helfen, Ihre Besitztümer im neuen Heim leichter zu sortieren.

Warum Wellpappekartons?

Sie sind stabil

Sie sind stabil

Umzugskartons sind in der Regel stabiler als herkömmliche Kartons. Alle Bankers Box-Umzugskartons sind aus doppelter Wellpappe gefertigt, was sie wesentlich stabiler macht als Standard-Verpackungskartons.




Sie sind platzsparend

Sie sind platzsparend

Wellpappekartons werden in Flachverpackung geliefert, wodurch sie platzsparend aufbewahrt werden können, bis sie zum Einsatz kommen. Einmal befüllt, können mehrere Kartons, je nach Kartontyp, sicher übereinander gestapelt werden. Einige lassen sich nach Gebrauch zur einfachen Lagerung wieder zu einer flachen Einheit zusammenfalten.



Sie sind schnell aufzubauen

Sie sind schnell aufzubauen

SmoothMove™ Umzugskartons bieten je nach Modell ein FastFold® System mit Schnellaufbau-Anleitung für einen einfachen Aufbau in Sekundenschnelle.Viele sind so konzipiert, dass sie einen schnellen Zugriff auf den Inhalt ermöglichen, und verfügen darüber hinaus über verstärkte Griffe für einen leichteren Transport.



Sie sind umweltfreundlicher

Sie sind umweltfreundlicher

BANKERS BOX®-Umzugskartons werden aus recycelten Materialien hergestellt, sind wiederverwertbar und verfügen über eine FSC®-Zertifizierung, was bedeutet, dass sie aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen. Das macht sie zu einer umweltfreundlicheren Lösung.

Sie sind einfach die bessere Wahl

Ganz gleich ob es darum geht, Ihren Geldbeutel zu schonen, Sie zu entlasten oder kostbare Zeit zu sparen, für jedes Bedürfnis gibt es die richtige Verpackungslösung.

Herkömmliche Kartons erfordern in der Regel die Verwendung von Klebeband an der Unterseite und Oberseite, während manuelle Umzugskartons und SmoothMove™ Umzugsboxen kein Klebeband benötigen – dies reduziert den Umzugsaufwand um einiges.

Klassische Cargo-Boxen haben Klappen an der Oberseite, die zu einem Deckel zusammengeschoben werden können, während klassische manuelle Umzugskartons den zusätzlichen Vorteil bieten, dass sie bei geschlossenem Verschlussdeckel über verstärkte Grifföffnungen verfügen.

Einige SmoothMove™ Umzugskartons warten zudem mit der FastFold-Funktion auf, für einfaches Zusammenbauen. Auch sie verfügen bei geschlossenem Verschlussdeckel über verstärkte Grifföffnungen und lassen sich zur Aufbewahrung leicht wieder einfalten.

Die wichtigsten Schritte für Ihren Umzug

Wenn Sie in den kommenden Monaten einen Umzug planen, finden Sie hier sechs clevere Tipps zum Packen:

1. Ausmisten ist angesagt

Achten Sie darauf, dass Sie nur das einpacken, was Sie auch wirklich brauchen, indem Sie Sachen, die Sie nicht mehr benötigen, mehrere Monate vor Ihrem Umzug verkaufen, spenden oder recyceln. Im ersten Moment mag es wie zusätzlicher Aufwand erscheinen, aber wenn Sie nicht benötigte Gegenstände aussortieren, wissen Sie anschließend genau, wie viele Umzugskartons Sie benötigen und dass Sie nur Dinge mitnehmen, die Sie in Ihrem neuen Zuhause haben möchten. Wenn Sie dies nicht tun, kann es sein, dass Ihr Dachboden oder ein separates Zimmer dauerhaft den Gastgeber für mehrerer Kartons spielen muss, die Sie möglicherweise nie auspacken werden.

2. Sortieren Sie Ihre Sachen nach Wohnräumen

Beginnen Sie einige Monate im Voraus, schauen Sie sich alles an, was Sie einpacken möchten, getrennt nach Räumen, und ordnen Sie dann jeden Gegenstand einer der folgenden drei Kategorien zu: klein und schwer, mittelgewichtig oder groß und leicht. Indem Sie bestimmen, wie viele Gegenstände Sie pro Kategorie besitzen, wird es einfacher sein, herauszufinden, wie viele kleine, mittlere und große Kartons Sie für jeden Raum kaufen müssen.

3. Denken Sie an die kleinen Dinge

Es ist leicht zu unterschätzen, wie viele kleine, schwere Gegenstände sich in einem Haushalt ansammeln, von Büchern und Spielzeug bis hin zu kleinen Küchenutensilien. Hierfür sollten kleine Kartons verwendet werden, die in der Regel im Größenbereich von 305 x 305 x 405 mm liegen, zudem benötigen Sie wahrscheinlich mehrere dieser kleinen Kartons für jeden Raum. Achten Sie darauf, dass Sie ein Gewicht von 20 kg pro Box nicht überschreiten, da dies das Maximum ist, das eine einzelne Person sicher heben kann.

4. Nicht klein, nicht groß

Für Gegenstände mittleren Gewichts wie bspw. Kleidung benötigen Sie mittelgroße Kartons. Diese messen ca. 405 x 405 x 460 mm.

5. Große Kartons für leichte und sperrige Gegenstände

Große Kartons mit Abmessungen von ca. 460 x 460 x 610 mm sind für leichte, sperrige Gegenstände wie Bettwäsche und Handtücher ausgelegt. Diese Kartons sollten nicht mit schweren Gegenständen bepackt werden, und jeder Karton sollte nach dem Befüllen nicht mehr als 20 kg wiegen.

6. Ein Karton für den ersten Tag im neuen HeimVergessen Sie nicht, einen Karton mit den wichtigsten Dingen für den ersten Tag oder Abend in Ihrem neuen Zuhause zu packen. Es gibt einige Dinge, die Sie bei Ihrer Ankunft benötigen und die in einem extra markierten Karton verpackt werden sollten.

Don’t forget an essentials box for the first day or night in your new home. There are quite a few things you may need when you arrive that should be packed in a marked box. Zu diesen Gegenständen gehören beispielsweise Wasserkocher, Tassen, Tee, Kaffee, Snacks, Spülmittel, Geschirrtücher, Staubtücher, Toilettenpapier, Seife, Shampoo, Duschgel, Handtücher, Nachtwäsche und einmal Wechselkleidung pro Person.